Jetzt anfragen!

Kreuzfahrten
Komodo

Entdecke das beeindruckenste Meeresparadies der Welt

Atemberaubende Anblicke

Deine Suche nach einem atemberaubenden Tauchabenteuer ist vorbei. Ob du dich in ein unvergessliches Abenteuer stürzen oder die Sonne genießen und vom Alltag erholen möchtest, wir haben alles für dich. Tauche ein in das lebendige Wasser des legendären Archipels, auf dem die außergewöhnlichsten Arten leben, die du sonst nirgendwo auf der Welt finden kannst. Erwecke deinen Entdeckergeist, während du durch den Komodos-Nationalpark streifst und die legendären Komodo-Drachen entdeckst. Mache dich bereit für den einzigartigen Tauchurlaub, von dem du immer geträumt hast, und füge ein unvergessliches Erlebnis zu dein Liste lebensverändernder Reisen hinzu.

Sieh noch mehr von Komodo

Tauche ein in die Wunder des legendären Archipels

Klicke auf die Markierungen, um die Zwischenstopps anzuzeigen

  • Saleh Bay & Moyo
  • Sangeang
  • Banta
  • Komodo Nationalpark
  • Tatawa Besar & Gili Lawa Laut
  • Maumere

Saleh Bay & Moyo

Eine neue Erweiterung unserer Route, die über die Bucht von Saleh führt, ist eine riesige Bucht südöstlich der Insel Moyo. Je nachdem, wo der Beginn der Reise beginnt, ist es fast immer möglich, das Schiff für einen Tag in diese Bucht zu bringen und die traditionellen Fischerboote zu sehen, die die Einheimischen Bagan nennen. Wache auf vor Sonnenaufgang und genieße die dunkle Landschaft auf dem Deck. Beobachte, wie viele dieser lokalen Fischerboote Sardellen und Krill in ihre Netze stecken, die von den Lichtern angezogen werden. Die Schiffe sehen aus wie intensiv schimmernde Sterne direkt am Horizont, wo der Himmel auf das Meer trifft. Sobald der Sonnenaufgang kommt, bringen die Fischer die Netze zum Vorschein und sortieren ihren Fang für den Tag, und hier ist der wichtige Teil: Die Einheimischen und die Walhaie in der Region sind eine Symbiose eingegangen, wenn die Walhaie auftauchen und sich vom Fischfang ernähren, der beim Einholen ihrer Netze überläuft. Dies ist dann unsere Gelegenheit, mit einigen Walhaien zu schnorcheln.

Sangeang

Ein absolutes Highlight des Tauchplatzes sind die heißen Unterwasserquellen. Die Vulkaninsel sendet Gasblasen aus dem schwarzen Sand und bildet einen herrlichen Kontrast zu den riesigen schwarzen Korallen und Meeresfächern. Wenn du genau hinsiehst, kannst Zwergseepferdchen auf den Farnkorallen finden. Andere Tauchplätze auf der Insel wie Masuk Sungai, Pohon Mera und Tanjung Barat bieten faszinierende Tauchgänge. Weich- und Hartkorallen kämpfen um die besten Plätze, unzählige Nacktschnecken, Seenadeln, Anglerfische, Seepferdchen und Tintenfische können bewundert werden. Auf der Insel selbst befinden sich zwei aktive Vulkane, der Doro Api und der Doro Montoi. An der heißen und trockenen Küste haben sich savannenartige Wiesen mit Strauchvegetation gebildet. Vom Deck des Pindito aus kann man regelmäßig große grasende Wasserbüffel beobachten. Aufgrund des vulkanischen Ursprungs ist der Sand schwarz, was einen atemberaubenden Kontrast zur verbleibenden Vegetation sowohl über als auch unter Wasser bietet.

Banta

Banta hat zwei der bekanntesten Tauchplätze, die „Banta Corner“ und den „GPS-Punkt“. Mit regelmäßig starken Strömungen im offenen Wasser sind diese Tauchplätze für große Fischbegegnungen geeignet. Mit etwas Glück findest du Schwärme von Doktorfischen, Rotbarschen, Makrelen aller Art und natürlich Barrakudas, Weißspitzenhaie und Grauen Riffhaie. Für Liebhaber von Nachttauchgängen ist „Critters“ ein Highlight der Tour! Hier „tummeln“ sich alle Tiere im Sand: Jagende Feuerfische, Steinfische und wandernde Tintenfische. Die Stars des Abends sind jedoch die Himmelsgucker, die sich fast unkenntlich im Sand vergraben und darauf warten, entdeckt zu werden.

Komodo Nationalpark

Der Komodo-Nationalpark wurde 1991 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Er liegt in der Region der Sunda-Inseln (auch bekannt als Nusa Tenggara). Der Nationalpark umfasst die drei größeren Inseln Komodo, Rinca und Padar sowie zahlreiche kleinere Inseln. Die Gesamtfläche beträgt 1817 qkm. Ursprünglich war der Park eine Schutzzone für die Komodo-Warane. Später wurde der Schwerpunkt auf die Erhaltung der gesamten Flora und Fauna der Region gelegt, sowohl an Land als auch unter Wasser.
Die Tauchplätze rund um Komodo bieten unglaubliche Abwechslung. An einem Tag kannst du seltene Makro-Kreaturen am Morgen („Critters“) und am Nachmittag zusammen mit riesigen Mantas und Schwärmen von Großaugen-Makrelenböcken bewundern. Es gibt Fleckenriffe, Bommies (Pinnacles), Steilwände und flache Korallengärten, die es zu erkunden gilt. In den Gewässern des Komodo-Nationalparks leben mehr als 1000 Fischarten, 260 Arten von Korallen, 70 verschiedene Schwammarten, 17 Arten von Walen und Delfinen und mindestens 2 verschiedene Arten von Meeresschildkröten. Du wirst es lieben!

Die berühmten Komodo-Inseln mit ihren „Komodo-Drachen“ werden auf jeder Familien-Tauchkreuzfahrt besucht. Komodo-Drachen sind eigentlich riesige Warane, die größte aller Eidechsen, die eine Länge von fast 3 Meter erreichen und 70 Kilogramm wiegen! Ein Führer des National Park Service wird diesen Ausflug leiten und dafür sorgen, dass alle gesund und munter bleiben. Sie sind Experten für die lokale Flora und Fauna (Wasserbüffel, Vögel, Warane usw.) und geben ihr Wissen bei Wanderungen auf Inselpfaden durch den Busch weiter.
Die Gewässer um Rinca sind für diesen Teil der Welt ziemlich kühl und können auf 21 Grad Celsius fallen. Ein 5-7 mm Neoprenanzug wird dringend empfohlen, um die Schönheit der Horseshoe Bay zu genießen. Die „Yellow Wall of Texas“ und „Cannibal Rock“ sind weltberühmte Sehenswürdigkeiten. Sie bieten auf kleinem Raum viele bunte Weichkorallen und Federsterne. Jeder Millimeter ist überwachsen und belebt. Du kannst Stunden damit verbringen, diese zu bewundern und zu genießen, wenn nur nicht so viele Fische deine Sicht versperren würden! Was Süd-Komodo betrifft, ist es die gleiche Geschichte in Bezug auf die Temperatur, aber mit großen, atemberaubenden Riffen mit guten Chancen auf Begegnungen mit Manta-Rochen und sogar Mola Molas.

Tatawa Besar & Gili Lawa Laut

Die kleine Insel Tatawa Besar liegt nördlich von Rinca, was wärmeres Wasser bedeutet! Um die Insel hat es immer eine leichte Strömung. Es ist perfekt für einen entspannten Strömungstauchgang entlang der ca. 1 km langen Insel. Du treibst sehr entspannt an einem Hang entlang, der mit wunderschönen gelben und orangefarbenen Weichkorallen bedeckt ist. Mit etwas Glück sind Mantas hier zu sehen. „Karang Toko“ und „Batu Batu Dekat“ bei Gili Lawa Laut sind erstklassige Tauchplätze. Dies sind zwei Steilwände, die sich perfekt für Taucher eignen. Du wirst von der Menge an Fischen im Wasser fasziniert sein und kaum Zeit haben, die atemberaubende Schönheit des umliegenden Riffs aufzunehmen. Auch hier wird die gesamte Palette der pelagischen Fische in Form von Makrelen in allen Varianten bis hin zu Weißspitzen- und Grau-Riffhaien vorbeikommen. Wenn du Adrenalinschübe magst, wird „Shotgun“ dieses Erlebnis mit einem Achterbahn-Tauchgang abrunden. Diese schöne Wand überrascht immer wieder mit ihren unterschiedlich starken Strömungen.

Maumere

Der Hafen von Maumere ist ein erstaunliches und abwechslungsreiches Tauchgebiet. Entdecken Sie verschiedene Seefische und Seepferdchen, Anglerfische, Drachenköpfe, verschiedene, unzählige bunte Nacktschnecken sowie Barrakudas und Fledermausfische. Die Pindito Crew nennt diesen Tauchplatz „Blue Water Muck Diving“

Starte jetzt dein unvergessliches Abenteuer!

Jetzt anfragen!

Unsere nächsten Touren

Entdecke mehr Kreuzfahrten